Was gibt es schöneres als ein Kaffeetrinken im Garten unter den Apfelbäumen mit frisch gebackenem Kuchen? Und um mal etwas Abwechslung zum Blechkuchen zu bieten, haben wir uns ein super leckeres Rezept für eine französische Apfeltarte überlegt. Sie ist sehr einfach und kann gut nebenbei vorbereitet werden.

Zutaten:

3 kleine Äpfel

100 g Mehl

50 g Zucker

60 g Margarine

1 Eigelb

1 Ei

3 EL Türkischer Joghurt

2 EL Vanille Zucker

 

Für den Tarte Teig, das Mehl mit der Margarine, Zucker, 2EL Wasser und dem Eigelb vermengen. Gut druchkneten und 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend in eine Tarteform geben und dünn ausbreiten.

Mit der Gabel einstechen und bei 185°C Ober-Unter Hitze 10 Minuten backen. wenn der Teig aufgeht und sich von der Form löst, einfach kurz einstechen.

Die Äpfel in ganz dünne Scheiben schneiden. Jogurth, Vanillezucker und das Ei in einer Tasse vermengen und die Hälfte davon auf dem angebackenen Teig verteilen. Dann die Apfelscheiben auslegen und den Rest der Creme darüber geben. Nun noch einmal für weiter 30 Minuten backen, bis die Creme leicht bräunlich wird.

Die Tarte abkühlen lassen und nach Belieben mit Blaubeeren und Puderzucker dekorieren.

Leave a Reply